Irland

Aus Vikidia
Wechseln zu: Navigation, Suche
EU-Ireland.svg

Irland ist ein Inselstaat in Westeuropa. Irland liegt westlich des Vereinigtes Königreich. Irland grenzt im Norden an Nordirland, das noch ein Teil des Vereinigtes Königreich ist. In Irland spricht man zumeist Englisch, aber es gibt noch einige Leute im westen des Landes, die Muttersprachler von Irisch (eine keltische Sprache) sind. Die Insel ist von der Irischen See und von dem Atlantischen Ozean umgeben. Irland ist ein Mitgliedstaat der Europäischen Union. Die wirtschaftliche und geografische Hauptstadt Irlands ist Dublin.

Staaten in Europa
Souveräne Staaten:
Albanien | Andorra | Belgien | Bosnien und Herzegowina | Bulgarien | Dänemark2 | Deutschland | Estland | Finnland | Frankreich2 | Griechenland | Irland | Island | Italien2 | Kasachstan1 | Kroatien | Lettland | Liechtenstein | Litauen | Luxemburg | Malta | Mazedonien | Moldau | Monaco | Montenegro | Niederlande2 | Norwegen2 | Österreich | Polen | Portugal2 | Rumänien | Russland1 | San Marino | Schweden | Schweiz | Serbien | Slowakei | Slowenien | Spanien2 | Tschechien | Türkei1 | Ukraine | Ungarn | Vatikanstadt | Vereinigtes Königreich2 | Weißrussland | Zypern

Sonstige Gebiete:
Färöer | Gibraltar | Guernsey | Isle of Man | Jersey

Umstrittene Gebiete:
Kosovo | Transnistrien

1 Liegt größtenteils in Asien2 Hat zusätzliche Gebiete außerhalb Europas.