Tschechien

Aus Vikidia
Wechseln zu: Navigation, Suche
EU-Czech Republic.svg

Tschechien (auch Tschechische Republik) ist ein Staat in Osteuropa. Tschechien grenzt an Polen, Deutschland, Österreich und an die Slowakei. Die Hauptstadt ist Prag. In Tschechien spricht man Tschechisch. Tschechien ist ein Mitgliedstaat der Europäischen Union, aber in Tschechien bezahlt man nicht mit die Euro. Die Währung ist die Tschechische Krone. Bis 1993 war Tschechien ein Unterteil der Tschechoslowakei zusammen mit der Slowakei.




Staaten in Europa
Souveräne Staaten:
Albanien | Andorra | Belgien | Bosnien und Herzegowina | Bulgarien | Dänemark2 | Deutschland | Estland | Finnland | Frankreich2 | Griechenland | Irland | Island | Italien2 | Kasachstan1 | Kroatien | Lettland | Liechtenstein | Litauen | Luxemburg | Malta | Mazedonien | Moldau | Monaco | Montenegro | Niederlande2 | Norwegen2 | Österreich | Polen | Portugal2 | Rumänien | Russland1 | San Marino | Schweden | Schweiz | Serbien | Slowakei | Slowenien | Spanien2 | Tschechien | Türkei1 | Ukraine | Ungarn | Vatikanstadt | Vereinigtes Königreich2 | Weißrussland | Zypern

Sonstige Gebiete:
Färöer | Gibraltar | Guernsey | Isle of Man | Jersey

Umstrittene Gebiete:
Kosovo | Transnistrien

1 Liegt größtenteils in Asien2 Hat zusätzliche Gebiete außerhalb Europas.